Gesunde Arbeitswelt
Gesunde Arbeitswelt

Eine gemeinsame
Aufgabe
Eine gemeinsame Aufgabe

Gesunde Arbeitswelt
Gesunde Arbeitswelt

Eine gemeinsame
Aufgabe
Eine gemeinsame
Aufgabe

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Erkenntnisse des Innovationsprojekts „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“, Informationen zu unseren Veranstaltungen sowie Medien.

Beschäftigte erfolgreich an Veränderungsprozessen beteiligen

Veränderungsprozesse sind effektiver und effizienter, wenn Beschäftigte eingebunden und aktiv beteiligt werden. Die betriebliche Gesundheitsförderung hat die Mitsprache und Beteiligung von Beschäftigten als wesentlichen Erfolgsfaktor identifiziert. Erkenntnisse aus dem Projekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ bestätigen dies erneut.

... mehr erfahren Sie hier!
Bild Gesund Fuehren auf Distanz

Gesund Führen auf Distanz - zwischen Zielvorgaben und Freiräumen

Führen auf Distanz hat mit der Arbeitswelt 4.0 an Bedeutung gewonnen. Durch die Möglichkeiten von mobiler Arbeit und Home-Office arbeiten Führungskräfte und Beschäftigte an unterschiedlichen Orten. Das direkte persönliche Gespräch ist vielfach nicht mehr möglich. Für Führungskräfte ist dies eine besondere Herausforderung. Lesen Sie hier, wie gesunde Führung auf Distanz gelingen kann.

JS18982919 Vorschau Teaser

Jahressymposium | 18. September 2019

Vor welche Herausforderungen stellt die Arbeitswelt 4.0 Unternehmen in der betrieblichen Praxis? Welche Wirkung haben diese auf die Gesundheit von Beschäftigten? Antworten auf diese Fragen präsentierte die AOK Niedersachsen beim Jahressymposium am 18. September 2019 in Hannover.

Krone3

Veränderung wird von Menschen gestaltet

Aloys Schnelte, geschäftsführender Direktor des Fahrzeugwerk Bernard Krone, traf sich mit Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen, zu einem Spaziergang am Faguswerk im niedersächsischen Alfeld.

Das sagen unsere Projektunternehmen

Was bedeutet für Ihr Unternehmen Arbeitswelt 4.0?

Die kommende Arbeitswelt stellt uns vor neue Herausforderungen. Es ist wichtig, Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen und innovative Maßnahmen zu ergreifen.

Dr. Norbert Hemken, Geschäftsführer und Kurdirektor, Kurbetriebsgesellschaft Bad Zwischenahn mbH und Bad Zwischenahner Touristik GmbH

Welche Themen stehen in Ihrem Unternehmen im Kontext der Arbeitswelt 4.0 derzeit im Fokus?

Wir möchten Arbeitsabläufe verschlanken, um noch effizienter zu arbeiten. Dabei ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter die Veränderungen mitgestalten und mittragen.

Dr. Dietrich Vieregge, Mitglied des Vorstands, ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG

Welche Erwartungen haben Sie an das Projekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0"?

Wir erwarten von dem Projekt, neben einer gezielten Betreuung von Experten und Fachleuten, vor allem auch die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit anderen Unternehmen.

Kathrin Schipper, Personalreferentin, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Warum machen Sie bei dem Innovationsprojekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ der AOK Niedersachsen mit?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir mit den heutigen Ansätzen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement viele Beschäftigte nicht erreichen. Deshalb erhoffen wir uns zukunftsfähige, innovative Ansätze, um möglichst viele Beschäftigte zur Teilnahme zu motivieren; dies unter Berücksichtigung der digitalen Möglichkeiten und wissenschaftlicher fundierter Analysen.

Willi Poll, Head of Human Resources Commercial Vehicle Group, Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG

Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0

Projektunternehmen

An dem Projekt nehmen 21 niedersächsische Unternehmen unter anderem aus dem Gesundheitsdienstleistungssektor, der Logistik und der Elektroindustrie teil.

Zu den Projektunternehmen

Veranstaltungen

Mit regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen informiert die AOK Niedersachsen über den aktuellen Projektstand und lädt zum interdisziplinären Austausch ein.

Zu den Veranstaltungen

Informationen, Presse, Medien

Aktuelle Hintergrundmaterialien, Presseinformationen und Medienbeiträge zum Innovationsprojekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“.

Zu den Downloads